Gesellschaft
Beruf/EDV
Sprachen
Gesundheit
Kultur
Grundbildung
Deutsch
Vorträge
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 172-5324

Info: Mit einer umfangreichen Retrospektive wird die Hamburger Malerin Anita Rée (1885 - 1933) in der Hamburger Kunsthalle präsentiert - über 150 Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und kunsthandwerkliche Arbeiten werden zu sehen sein. Ausgebildet bei Arthur Siebelist in der impressionistischen Freilichtmalerei in Hittfeld ging sie 1913 nach Paris, um sich fortzubilden. In den 20er Jahren zog es sie nach Süditalien, wo unter mediterranem Einfluss Landschaften, Stillleben und Porträts entstanden. Zurück in Hamburg entwickelte Anita Rée ihren neusachlichen klaren Bildnisstil und erfuhr zunehmende Anerkennung durch öffentliche Aufträge für Wandbilder in Schulen und Kirchen. Unter dem Eindruck des aufkommenden Nationalsozialismus zog sich die aus jüdischer Familie stammende Künstlerin zurück und schied 1933 aus dem Leben.
Der große Bestand von Werken Anita Rées in der Hamburger Kunsthalle - nicht zuletzt durch die heimliche Rettung von 7 Werken durch den Hausmeister Wilhelm Werner vor dem Zugriff der NS-Kommissionen bewahrt - wird ergänzt durch internationale Leihgaben aus privaten und öffentlichen Sammlungen.

Zusätzliche Kosten für Eintritt € 7 pro Person sind an der Museumskasse zu entrichten.

Kosten: 10,00 € €

Datum Zeit Straße Ort
18.11.2017 14:30 - 16:00 Uhr   Hamburger Kunsthalle

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Oktober 2017